Neuer_Head_1_960_x_240

Foto_2Die Sieger vornehm im Hintergrund, die Spieler beider Mannschaften vor historischer Kulisse.

Ist es jetzt Pech oder Unvermögen, wenn alle drei Doubletten 12:13 verloren gehen? Lässt sich so direkt nicht beantworten, der Ursachen wird's wohl viele geben.

Was man allerdings neidlos anerkennen muß und feststellen kann, ist der unermüdliche Kampfgeist der Bouler von SG BC Jahn München, die in diesen drei Doublletten trotz Rückstandes nie aufgesteckt haben und sich dreimal nacheinander den knappsten aller Siege, noch dazu auf femden Terrain erkämpft haben. Turnvater Jahn hätte große Freude an seinen Anhängern gehabt. Zwei Neuburger Siege in den Tripletten mit 13:11 und 13:1 zu Beginn des Wettkampfes liessen bei sonnigem Wetter und milden Temperaturem Siegesträume blühen. Eigentlich angemessen, hieß doch die Paarung in dieser BPV-Pokalbegegnung am Sonntag den 21. Mai auf den Karlsplatz immerhin Bezirksoberliga gegen Kreisliga. Aber auch hier gilt die alte Binsenweisheit, daß ein Boulespiel bis 13 geht und nicht bis 12. Unser Glückwunsch gilt den Siegern. Wir haben nette Leute kennengelernt und sind schon wieder ein bissl schlauer geworden. Endstand PC Neuburg : SG BC Jahn München 2:3 Spiele, 62:51 Zähler.