Neuer_Head_1_960_x_240

00e7056ec788d5b42162a6c13dbba43c_XLKaihua entbietet herzliche Willkommensgrüße für die Bouler aus aller Welt und lädt ein in die Stadt im Tal durch das der Fluß fließt und die Szenerie an chinesische Gemälde erinnert. So blumig heißen die chinesischen Gastgeber die Teilnehmer der 16. Jugend- und Frauenweltmeisterschaften vom 4. bis 12. November in Kaihua willkommen. http://fipjp.org/index.php/fr/actus/item/109-16e-championnats-du-monde-jeunes-feminines-a-kaihua-chine

 Für die Jugendwettbewerbe 3:3 und Tir im Reich der Mitte meldet der DPV mit Delegationsleiter Sven Lübke und den Coaches Stefanie Schwarzbach, Horst Hein und Martin Kuball gleich 4 Begleitpersonen für die 4 nominierten SpielerInnen Dominique Probst (1. MKWU), Temur Kurbanov, Leon Gotha, und Sebastian Junique. Was soll da noch schief gehen. Hier ein Bericht über die Vorbereitungsphase. http://deutscher-petanque-verband.de/weltmeisterschaft-in-kaihua-china/

31 Verbände haben sich angemeldet, Titelverteidiger 3:3 Frankreich und Gastgeber China sind mit je 2 Equipen dabei. Im Tir ist Madagaskar Titelhalter, Judichael Ratianarison hat 2015 gewonnen.

Spielmodus 3:3: Nach 5 Runden Schweizer System folgen die KO-Runden ab Achtelfinale. Im Tir de précision kommen die ersten 4 der Quali direkt ins Viertelfinale. Aus den 16 Nächstplatzierten qualifizieren sich 4 weitere Beste im Repéchâge (Hoffnungslauf) für die folgenden KO-Begegnungen. http://fipjp.org/index.php/fr/mondial-jeunes/133-championnats-du-monde-jeunes-2017

Das Aufgebot für die Frauen-WM überrascht ein wenig. Für die Wettkämpfe 3:3 und im Tir bringt der Verband mit der Espoir-Europameisterin Luzie Beil (1.MKWU) entgegen eigenen Gepflogenheiten eine U23-Spielerin für die ursprünglich vorgesehene und verhinderte Indra Waldbüsser. Nach ihren famosen Auftritten in der jüngsten Vergangenheit bestimmt keine Fehlbesetzung. Die A-Kadermitglieder Carsta Glaser, Muriel Hess und Lea Mitschker bilden den Stamm des Teams. Expeditionsleiter Jürgen Hatzenbühler und Coach Stefanie Schwarzbach leiten die Delegation.

41 Mannschaften bewerben sich, Titelverteidiger 3:3 ist Spanien, verzichtet aber auf ein zweites Team. Gastgeber China präsentiert sich im 3:3 mit zwei Equipen. Im Präzisionsschiessen ist Kambodscha Titelverteidiger. In beiden Frauen-Wettbewerben gilt der Spielmodus wie o.a. bei der Jgend-WM. http://fipjp.org/index.php/fr/mondial-feminines/124-championnats-du-monde-feminins-2017

Die Wettbewerbe finden unter freiem Himmel im örtlichen Center Park statt. Die jeweiligen Spielergebnisse werden unverzüglich auf der Website des FIPJP online gestellt. Indonesien hat zwar eine Mannschaft im Frauenwettbewerb gemeldet, es gibt aber noch keinen Hinweis, daß die Sperre durch den Weltverband aufgehoben ist.