Neuer_Head_1_960_x_240

Petrus scheint ein Freund des Boulesports zu sein, denn zu unserem Jubiläumsturnier 10 Jahre PCN am Samstag beglückte er uns mit mildem und sonnigem Herbstwetter, nachdem es die Tage zuvor reichlich geregnet hatte.

20 Triplets aus ganz Bayern folgten unserer Einladung, um den runden Geburtstag mit einem Fest und einem sportlichen Turnier zu feiern. Um jeder Mannschaft die gleiche Spielzeit zu garantieren, wurde das Turnier nach Schweizer System über fünf Runden ausgetragen. Zwischen den Spielrunden blieb somit Zeit um das Gespräch zu pflegen und sich am kostenlosen reichhaltigen Büffet zu laben, zusammengestellt in Eigenregie und mit Hilfe der Blauen Traube.

Das Teilnehmerfeld hatte Substanz, Bayernligist BC Augsburg war mit 2 Teams vertreten, von den bayerischen Landesligisten PC Ingolstadt (Süd) und Dornstadt/Nördlingen (Nord) traten jeweils vier Tripletten an. Komplettiert wurde das Feld durch Bezirksoberligamannschaften aus Vaterstetten, Germering und spielstarke Formationen aus Lenting, Ingolstadt, München, Dachau und Schrobenhausen. Unser PC Neuburg stellte 2 Equipen und einige Einzelspieler in anderen Formationen. Die spannenden und hartumkämpften Begegnungen wurden bis 11 Siegpunkte und unter Zeitlimit gespielt, damit das Turnier vor Beginn der Neuburger Kunstnacht beendet werden konnte.

Von Anfang an dominierten unsere Cracks Wilfried, Willi und Dieter M. das Geschehen und bezwangen die vermeintlich spielstärksten Konkurrenten und späteren Turnierdritten (4 Siege) Herbert Schweda, Gerd und Axel Beinroth aus Dornstadt deutlich mit 11 zu 6. Mit dem selben klaren Ergebnis dominierten unsere Matadoren das Augsburger Bayernligatrio Art, Ting und Tackh das den Wettbewerb als hervorragender Zweiter mit vier Siegen beendete. Auch die restlichen 3 Partien gingen deutlich zu Gunsten unseres Spitzentriplets aus.

Mit 5 Siegen und 55:22 Punkten holte es sich den umjubelten Sieg im Jubiläumsturnier. Mehr kann man nicht verlangen. Platz 4 ging wieder an Dornstadt mit Danuta und Reinhold Mach, Michael Gerstmeier, mit 3 Siegen. Nach Platz 5 Ingolstadt/Vaterstetten mit Marion Netter, Elisabeth und Klaus Hoffmann (3 Siege) folgte wieder eine hauseigene Equipe mit Karl K., Gustav und Reinhold auf Position 6 (3 Siege). Die folgenden  Platzierungen: 7. Vaterstetten (3 S.), 8. PC Ingolstadt (3. S.), 9.PC Ingolstadt (3 S.), 10. Dachau (3 S.), Augsburg/München (2 S.), 12. Nördlingen (2 S.), 13. Germering (2 S.), 14. München (2 S.), 15. NB Ingolstadt (2 S.), 16. BF Lenting (2 S.), 17. PC Ingolstadt/PC Neuburg (2 S.), 18. Rieser PC (1 S.), 19. BP Schrobenhausen (1 S.) und 20. Senioren Neuburg (0 S.).

Um unseren Sport bekannt zu machen, waren neben den Clubmannschaften verschiedene gesellschaftliche Gruppen, wie z.B. der Neuburger Stadtrat, Bürgerverein Neuburg oder Neuburger Senioren eingeladen. Einzig die Senioren zeigten Mumm, traten an und spielten das Turnier durch, Chapeau!  Was aufgefallen ist, auch Menschen mit körperlichen Gebrechen, wie Schlaganfallpatienten können beim Boule gleichwertige Wettkämpfer sein. Das Jubiläumsturnier hat es wieder einmal bewiesen: Petanque ist nicht nur spannender Konzentrationssport mit spektakulären Szenen, der Ausdauer und mentale Stärke fordert, sondern auch vergnügliche Freizeitgestaltung für Jung und Alt.

3_Boule_Jubilaeumsturnier_20151017-3022

Boule_Jubilaeumsturnier_20151017-3112

Boule_Jubilaeumsturnier_20151017-3142

4_Boule_Jubilaeumsturnier_20151017-3028

Boule_Jubilaeumsturnier_20151017-3349

Bilder von oben: 1. Wichtiges Utensil beim Boulen, der Meterstab. 2. Unser Vizepräsident Jean-Marie zeichnet den Weg vor. 3. Konzentration. 4. So schauen Sieger aus, Willi, Dieter und Wilfried nach erfolgreichem Spiel. 5. Voll aufgedreht, die Teilnehmer des Jubiläumsturniers vor dem für die Neuburger Kunstnacht aufgebautem Wasserspiel.