Banner

69642941 2931922640183471 6372279712483377152 oAlles Konfetti, eine strahlende Equipe de France hebt die Tasse, Foto: Masters de Petanque / Quarterback

 

DI 03. September, Masters de Petanque Final Four, Iles de Frioul / Marseille

Tolles Wetter, tolle Kulisse, tolle Spieler, ein meerumschlungenes Carré d’Honneur. Der Sport im ersten Halbfinale kann nicht mithalten. Mit mäßigen Schieß- und Legeleistungen wird das Team Puccinelli weder dem Anlaß noch dem Gegner gerecht. Die Équipe des Vorjahressiegers in der Aufstellung Jean-Michel Puccinelli, Jean Feltain und Maison Durk hat gegen die hochdekorierten Dylan Rocher, Philippe Quintais und Philippe Suchaud keine Chance, holt nur eine Aufnahme von insgesamt neun und verliert eine einseitige Partie mit 3:13. Nimmt man die Statistik zum Maßstab genügt auch den Siegern eine eher durchschnittliche Leistung zum Erfolg.

Im zweiten Halbfinale kommen die Zuschauer aber auf Ihre Kosten. Team Marokko startet gut, ehe das EM-Team France, ohne Ludovic Montoro(!), mit Stephane Robineau, Christophe Sarrio und Mickael Bonetto etwas in die Gänge kommt. 4:4. Abd El Mankari, Khalid Benar und Mohamed Ajouad ziehen an und und zeigen wer Vizeweltmeister ist. 10:4. Mit 5 Punkten gelingt Team France in Aufnahme 8 ein Befreiungsschlag, Neben den nahen Meereswellen wogt auch und Spiel hin und her, 11:9, 11:11. Wer hat die besseren Nerven? In Aufnahme elf versemmeln die Maghrebiner unfassbare 5 Matchbälle, 11:12, und in der letzten Aufnahme das ganze Spiel. Die "Bleues" reißen das Spiel gegen offensichtlich entnervte Marokkaner tatsächlich noch herum und machen die französischen Fans glücklich.

Finale: Gleich zu Beginn gelingt Team France alles. In Aufnahme eins legt Robineau einmal, dann kommen 5 Schüsse und 5 Punkte. Team Rocher wird zum Legen gezwungen, kommt nur einmal zum Schuß. Beim Stand von 0:6 ein Zwischenspurt durch Team Rocher, 3:6. In Aufnahme 4 muß Quintais nach 7 fehlerfrei gelegten Kugeln erstmals schießen, Luftloch, 3:7. Suchaud und Rocher bislang im Schießen bei 100%, 5:7. 6. Aufnahme, Suchaud erlaubt sich den ersten Fehlschuß, Quintais den zweiten Legefehler, 5:9. In Aufnahme 7 wird Rocher zweimal zum Legen gezwungen, zwei Fehler, Die Equipe Tricolore zieht auf 5:12 weg. Ein Sauschuß in Aufnahme 8 durch Team Rocher verzögert das Ende, hält es aber nicht mehr auf. Team Rocher bricht zusammen. Der „neuen“ Equipe de France mit Stephane Robineau, Christoph Sarrio und Mickael Bonetto gelingt ein grandioser 13:5 Sieg über die „alte“ Equipe de France.

Team France hat es verstanden, die überragenden Schießer Rocher und Suchaud auszuschalten. Beide müssen dreimal soviel legen wie ihre Kontrahenten Sarrio (5) und Bonetto (0) und dürfen nur 16 Schüsse abgeben. Team France haut dagegen 25 Schüsse raus.
Frankreichs Verantwortliche dürfen sich für die Zusammenstellung ihres EM-Teams auf die Schultern klopfen, besser geht es nicht. Teamcapitain Ludovic Montoro sei nicht vergessen, der am Finaltag nicht zu Einsatz kam, aber maßgeblich zum Erreichen der Endrunde beigetragen hat.

 


 

Stempel small hellblau

 

  • Blockiert - Der Zugang zur Homepage des DPV wird derzeit von Unbekannten blockiert. Bei Aufruf der Seite soll der User auf eine angebliche WordPress-Seite gelotst werden.

     
  • DPV-Homepage: Die Spiele der DPV-Teams live!

     
  • Vorrunde WM Juniors 3:3
    DEU - Schweden 13:9
    DEU - Spanien 5:13
    DEU - Singapur 13:0
    DEU - Polen 11:13
    DEU - Japan 8:11
    Nationscup (B-Turnier)
    AF • DEU
    - Polen 13:9
    VF • DEU
    - Tschechien 13:1
    HF • DEU - Vietnam

     
  • Vorrunde WM Frauen 3:3
    DEU - Malaysia 8:10
    DEU - Frankreich2 7:9
    DEU - Brunei 13:4
    DEU - Madagaskar 4:13
    DEU - Polen 4:10
    Nationscup (B-Turnier)
    Cadrage • DEU
    - Mauritius 13:8
    16-F • DEU
    - Russland 13:5
    AF • DEU - Kanada 4:13

     
  • Wedel, wedel. hot in Phnom Penh • Vor eifrig mit roten Fächern wedelnden Zuschauern schlägt Kambodscha Im Eröffnungsspiel der WM der Damen, die Auswahl Lettlands mit 13:3.

     
  • SA/SO 16./17.11. Masters Finalweekend in Nieuw-Loosdrecht/NL. Tom van der Voort, Essa Agzoul und Kees Koogje fahren für die Niederlande zur WM 2020 nach Prilly/Schweiz. Die Best of Five-Finalserie entschieden sie bereits nach drei Runden für sich. Mit 13:1, 13:0 und 13:5 ließen sie Edward Vinkes Team mit Patrick Schovanger Junior de Jong und Rajen Koebeer keine Chance. Das Siegertrio vom Wochenende war bereits nach Abschluss der Masters-Vorrunde in Front gelegen. Die Triplette-Meister 2019 und Masters-Titelverteidiger 2018 van Doorn/Doualeh/Tuaux scheiterten in der HF-Serie Best of Three vorzeitig an den späteren Siegern. 8 Formationen hatten sich um die WM-Nominierung beworben. Die Ergebnisse.

     
  • FR/SO 15./17.11. Sieger bei den mit insgesamt über 20.000 € Preisgeld dotierten 2. Open international de Dakar werden Frederic Bauer, Einzelweltmeister Maiky Molinas und Mamour Molinas durch ihren Finalsieg über Christophe Sarrio, Fara N’Diaye und J.M. Brahim. Quelle Boulistenaute.com

     
  • SA 16.11. Regensburger Hallenmeisterschaft Vorrunde Gruppe A, Abschlußtabelle: 1. FC Tegernheim 3:0, 2. PC Sauerlach 2:1, 3. SV Wetzelsberg 1:2, 4. BC Ratisbonne 2 0:2. Gruppe B spielt am 30.11., Gruppe C am 07.12. Quelle BCR

     
  • WM, Thailands Damen deutlich vorn • Die "utilisateurs" von Boulistenaute.com haben sich relativ deutlich für einen Sieg Thailands bei der WM der Frauen in Phnom Penh entschieden, vor Frankreich 1 und Kambodscha 1. Hier die Rangliste der am höchsten gewetteten Acht.

     
  • Schulsport Petanque, so kann es funktionieren. Ein Bericht auf der Homepage des LV Baden-Württemberg über die Schulung und Einweisung von Lehrern aus unterschiedlichen Bildungseinrichtungen in unseren Sport. 

     
  • Franzöisische Vereinsmeisterschaft CNC Die beiden Erstplatzierten der Nordstaffel CNC 1-A, der AS Breuilloise und CSM Sullylois, sowie CMO Bassens und LBO Gaillac aus der Südstaffel CNC 1-B, spielen vom 22. bis 24. November in Saint Yrieix den Französischen Mannschaftsmeister aus. Auch die 4 Staffeln der darunter platzierten Liga CNC 2 und die 8 Gruppen der Liga CNC 3 ermitteln in gesonderten Endrunden ihre Meister. Ergebnisse und Tabellen

     
  • Weissblaue Bombe • Bayern siegt im DPV-Länderpokal 2019 • Dank dreier 4:1-Siege am zweiten Tag und tätiger Mithilfe von Mannschaft NRW, fängt das Team des LV Bayern die baden-württembergische Equipe noch auf der Zielgeraden ab und gewinnt erstmals den DPV-Länderpokal. Platz 2 geht an die Saar, Bronze ins Ländle. Siehe Bericht DPV

     
  • Bayerns Juniors glänzend. Mit 7 Siegen und nur einer ganz knappen Niederlage, nach acht gespielten Runden, sind die BPV-Juniors massgeblich mitverantwortlich für den grossartigen Sieg des LV Bayern. Zudem sind sie, wie letztes Jahr, wieder bestes Juniorteam der Veranstaltung. Auch Damen und Espoirs schlagen sich mit je 6 Siegen hervorragend. Sogar Bayerns Männer tragen noch 7 Siege zum Gesamtscore bei, auf zwei Teams verteilt. Quelle BPV

     
  • DPV wollte, wie der online-Berichterstattung zu entnehmen war, ein Zeichen setzen und den Länderpokal als alkoholfreie Veranstaltung durchziehen. Alkoholische Getränke sollte es nur für Zuschauer geben. Dass dies frommer Wunsch blieb, vermittelt die Nachricht "Alk im Spiel" auf ptank.de.

     
  • Bay. Ergebnisse DPV-LP
    Bay - Nord 3:2
    Bay - NRW 4:1
    Bay - BaWü 2:3
    Bay - Hess 2:3
    Bay - Ost 3:2
    Bay - Saar 4:1
    Bay - RLPf 4:1
    Bay - NiSa 4:1

    Matthias Ress bedient auf der BPV Homepage einen Ergebnisdienst für die bairischen Fans.

     
  • DPV-Länderpokal 2019 in Heerlen: DPV berichtet in Text und Bild.

     
  • Petanque Südbayern weist darauf hin, dass im BPV mit Susanne Grube eine neue Beauftragte für das Lizenzwesen ihre Arbeit aufgenommen hat. Dem BPV selbst ist der Vorgang keine Meldung wert. Grubes Name taucht lediglich unkommentiert in der Liste der BPV-Beauftragten auf. Dafür darf unter der Rubrik BPV-Geschäftsstelle immer noch Andrea Bärthlein die Lizenzen bearbeiten.  

     
  • Die Mannschaftsaufstellungen der neun beteiligten Landesverbände am DPV-Länderpokal findet der Interessent schön aufbereitet auf BouPa, sowie bei DPV und PA, wobei anscheinend noch etwas Uneinigkeit über die Besetzung des niedersächsischen Aufgebots besteht.

     
  • Bairischer Sieg beim 28. Maultaschenturnier in Reutlingen am gestrigen Sonntag, 03.11.2019. Gero Rohde (BouPa) gewinnt zusammen mit dem Stuttgarter Johannes Hirte gegen Christian Bossert aus Rastatt und Philippe Jankowski (Malsch) wegen des schlechten Wetters per Münzwurf. Halbfinalisten und gemeinsame Dritte die Duos Nacer Bourahla (Heidelberg) / Johannes Frick (Ravensburg) sowie Niclas Zimmer (Freiburg) / Andreas Hermann (Freiburg). 87 Teams standen am Start. Quelle Raju Rohde.

     

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg. Achtung Änderung: Wir spielen nun jeweils Samstag und Dienstag ab 14:00 Uhr auf dem Karlsplatz in der "Oberen Stadt". Gäste, Anfänger, Profis, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Sprechen Sie uns an, wir haben immer ein paar Kugeln zur Ausleihe parat und geben gerne einen "Schnellkurs".


TERMINE: SA 07.12. Hallenmeisterschaft Regensburg, Vorrundengruppe 3, PC Moskau, BC Regensburg1, VSV Kemnath und PC Neuburg, Funsporthalle Regensburg, Beginn 10 Uhr.
SO 08.12. Glüh(sch)wein-Turnier des PC Ingolstadt, Ingolstadt Antoniusschwaige, Super-Mêlée, 4/5 Runden Schweizer System (vereinfacht). Zeitlimit 50 M., Beginn 11 Uhr.


Kleine Bitte an unsere Gäste, die mit dem Wohnmobil anreisen.


Ich will Mitglied beim PCN werden!


 

Regeln am Arsch vorbei


Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3

 


Perletti Logo ohne Claim