Neuer_Head_1_960_x_240

Nackerte Bouler oder die Manifestation menschlicher Kreativität

20160429_144612Henri Matisse (1869 - 1954) französischer Maler sah im Boulespiel eine “Manifestation menschlicher Kreativität” und in seiner Ausübung “ein Instrument die Sprache des Lebens zu verstehen”. Schöner gesagt, als von der Mehrzahl der Spieler praktiziert. Das Ölbild des Künstlers entstand 1908 und wird seiner “Experimentellen Periode” zugeordnet. Dieter hat es in der Kunstsammlung der Eremitage in Sankt Petersburg/Russland entdeckt und fotographisch festgehalten.

 
 

Männersache - Die Mitgliederstatistik des DPV

Unbegabt_kleinDer Deutsche Pétanqueverband gibt in einer jährlichen Statistik einen Überblick über seine Mitgliederentwicklung. http://deutscher-petanque-verband.de/?s=statistik Der interessierte Leser kann beispielsweise feststellen, daß im Jahr 2016 immerhin 13972 Personen in Besitz einer Lizenz aber nur 3629 Personen davon weiblich waren. Der Frauenanteil lag also nach Adam Riese bei 25,97%. Warum dies so ist, sagt die Statistik natürlich nicht aus, aber Vereinsvorstand Rainer W. von den Kugelfreunden Bad Schussern hat eine überzeugende These.

 
 

Entscheidung höheren Orts - Masters de Pétanque in Tignes

Hoch hinaus ging es für die Masters de Pétanque bei ihrer 5. Etappe in Tignes, einer Luxus-Ski-Station am Oberlauf der Isère im Departement Savoyen in der Region Auvergne-Rhône-Alpes auf ca. 2000 Metern Höhe. Höhenflug für die Equipe Fazzino, die sich im Viertelfinale gegen die Equipe Rocher mit 13:10 durchsetzte, das Halbfinale mit 13:4 gegen das Nationalteam Benin gewann und im Finale der Equipe Fournié beim 13:3 keine Chance ließ. Der Equipe France war im Halbfinale gegen Romain Fourniés Team mit 0:13 (wieder ein mal) komplett die Luft ausgegangen. Ganz oben in der Tabelle nun Christian Fazzino allein mit 32 Punkten vor der Equipe Fournié mit 29 Punkten und dem Team France mit 26 Zählern. (Berichtigung: Equipe France erleidet im Halbfinale keine Fanny, sondern verliert zu 4 gegen Fournié. Die Fanny bekommt Team Benin gegen die Equipe Fazzino/Adriantseheno/Rizzi)  https://mastersdepetanque.fr/resultats-classement/

 
 

Philippe Quintais kann es noch - Masters de Pétanque in Montluçon

Die vierte Etappe der Masters de Petanque in Montluçon bringt endlich den ersten und lang ersehnten Sieg für die Equipe France mit Philippe Quintais, Philippe Suchaud und Michel Loy. 13:6 heißt es am Ende gegen das Team von Romain Fournié. Christan Fazzino scheitert zwar im Halbfinale mit 8:13 an der Equipe France holt sich aber weitere 5 Punkte und liegt weiter in der Gesamtwertung mit 22 Punkten gleichauf mit der Equipe Fournié vorn. Equipe France schiebt sich mit 21 Punkten auf Platz drei, die Equipe Rocher noch strahlender Sieger in Clermont-Ferrand rutscht wegen eines frühen Aus gegen Fournié mit 19 Punkten auf den mit der Equipe Gire geteilten 4. Platz ab. Nächste Woche geht es in Tignes weiter. https://mastersdepetanque.fr/resultats-classement/

 
 

Travemünde sehen und sterben - Ein "must do" für den Boulefreak

htt_2014_1_3Nobel und weitläufig, das Boulodrôme direkt am Ostseestrand. Foto CdB Lübeck.

Was den Franzosen ihr Mondial à Pétanque Marseillaise ist der deutschen Petanqueszene ein bissl bescheidener das Holstentorturnier in Travemünde. Die Lübecker Compagnie de Boule veranstaltet dieses Fest des Petanquesports für den echten Freak bereits zum 26. mal und übernimmt damit jedes Jahr eine stetig wachsende Mammutaufgabe. Ursprünglich in kleinerem Rahmen direkt am Lübecker Holstentor ausgespielt, hat sich das Turnier derart entwickelt, daß der Umzug in den weitläufigen Brügmanngarten direkt am Ostseestrand unumgänglich wurde. Beim lizenzpflichtigen Turnier für Triplettes am Samstag, 5.8. und dem offenen Zweierwettbewerb am folgenden Sonntag machen jeweils 512 Equipen aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland mit. Ohne Anmeldung geht nichts und adrette einheitliche Kleidung ist obligatorisch oder zumindest erwünscht. Von den 15.- Euro Startgeld pro Nase fließen 9.- Euro in den Preisgeldtopf, da spielt man neben dem Spaß an der Freud' auch für ein erkleckliches Sümmchen. Angemessen, denn wie die Siegerlisten 2016 zeigen, ist mit Mika Everding, Sascha von Pleß und Dominique Tsuroupa sowie Pascal Keller und Jan Garner auch ganz bestimmt keine Laufkundschaft am Start.

Nachtrag: Travemünde ist zwar eines von fünf deutschen Ranglistenturnieren, aber Ergebnisse gibt es leider immer noch nicht. Irgendwie verständlich, ist doch Lübeck so hoch im Norden, daß es schon seine Zeit dauern kann bis da was runter fällt in unseren tiefen Süden. http://www.cdb-lübeck.de/holstentorturnier.htm

 
 

Neuburger Boules Stadtmeisterschaft 2017 - "Première de la dame"

Das gab’s noch nie, erstmals in der Geschichte der Neuburger Stadtmeisterschaften gelang es einer Frau den Titel zu erringen. Zusammen mit Ihrem Partner Knut Grabenhorst setzte sich Elke Hesse von den Lentinger Boulefreunden im Endspiel des Neuburger Championnats 2017 am Samstag klar mit 13:7 gegen das PCI-Duo Karl-Heinz Wolter und Gerhard Braun durch. Das kleine Endspiel um Platz 3 war sogar komplett hetero, in einem spannenden Match gewann unser Duo Marion und Roland mit 13:8 gegen Erika Rottmüller und Walter Streit vom Nachbarclub PC Ingolstadt. Prächtig hielten sich unsere Exmeister Anton und Christoph mit einem 6. Rang sowie Willi und Wilfried auf 11. Unsere neue Damenequipe Carola und Anna schob sich mit 2 Siegen bravourös ins A-Turnier und wird 15te. Karl K. und Gustav gewinnen jedes Spiel in der Finalrunde des B-Turniers und holen sich hier mit einem 13:12 gegen Pape/Gaull den Sieg. Nicht viel schlechter Reinhold und Exmeister Dieter auf dem 4ten in B. Unser neuer Willi (B). landet zusammen mit Organisator Harry Neumeier, der wie immer einen sehr guten Job macht, auf 12 in B. Auffällig: Keine Mannschaft kommt ungeschoren durchs Turnier. Marion und Roland sind die einzigen, die gegen die neuen Stadtmeister (mit 13:7 im Gruppenspiel) gewinnen können und schließen zusammen mit Hesse/Grabenhorst mit nur einer Niederlage noch vor den A-Finalisten Wolter/Braun mit 2 Niederlagen ab. Auch die B-Turnier-Sieger Karl und Gustav sind beispielsweise mit nur 2 Niederlagen nicht schlechter als die A-Finalisten aus Ingolstadt. Aber, der Zeitpunkt der Niederlage macht die Platzierung. Alle Ergebnisse gibt es hier.

LowRes_Foto_Tobias_Albrecht_Stadtmeisterschaft_20170729-3599

Boule bei bestem Wetter: 32 Doubletten duellierten sich auf Neuburgs schönstem Kiesplatz (Foto: Tobias Albrecht)

LowRes_Stadtmeisterschaft_20170729-7486

Strahlende Stadtmeister nach Sonnenuntergang: Elke Hesse und Knut Grabenhorst (Mitte) halten den begehrten Pokal ins Blitzlicht
(Foto: Anna Krämer)

 
 

Fanny, Fanny - 3. Etappe der Masters de Pétanque in Clermont-Ferrand

Gut drauf war die Equipe Rocher/Robineau/Montoro beim Turnier Clermont-Ferrand, der Hauptstadt des Departements Puy-de-Dôme. Einem 13:11 im Viertelfinale gegen die Equipe Gire/Malbec/Sarrio folgte im Halbfinale eine Fanny gegen Fournié/Hatchadourian/Renaud und gleich darauf noch eine Fanny im Finale gegen eine chancenlose Equipe France mit den Größen Suchaud, Quintais und Loy, die im Halbfinale noch die Wissembourgsieger Fazzino, Weibel und Andriantseheno mit 13:8 ausgeschaltet hatten. Das Klassement nach der 3. Etappe: Die Equipen Fazzino und Rocher führen mit je 17 Pt., danach Fournié 15 Pt., Gire 14 Pt., Weltmeister Madagaskar 12 Pt., Equipe France 11 Pt. und Benin 5 Pt. Hier geht es zu den Fernsehaufzeichnungen auf Youtube. https://www.youtube.com/results?search_query=masters+de+petanque+clermont-ferrand

 
 

Noch stilgerechter trinken - Rosé de Pétanque

serveimage-1Pétanquieren auf dem Place Dauphine auf der Ile de la Cité gleich neben dem Pont Neuf in Paris gilt als extratrendy. Dort hin eilt der Hipster und ergebene Follower des Zeitgeistes, ausgestattet mit ultracoolen schwarzen Kugeln von Boule bleue und harrt geneigter flanierender Damen in High heels um ein Spielchen zu initiieren. Ausstatter für das Petanque-Pique-Nique ist das extrem angesagte "Les Niçois" eine Mischung aus Restaurant, Gewürzladen und Boulesportmodenecke das der Pariser Jeunesse dorée südfranzösischen Lebensstil vermitteln will. Getränk der Wahl ist der "Rosé de Pétanque Bio" im schicken Eineinhalbliterplastiksack mit integriertem Zapfhahn für 13 Euro 33. Eile ist geboten, denn schon morgen kann der Trend mausetot sein. Foto: http://lesnicois.com/

 
 

Stilgerecht trinken - Vin de Pétanque

petanque2012_ebene_190_2_1_1Vin de Pétanque nennt der französische Erzeuger Thibon-Macagno seinen Rotwein aus 75% Grenache und 25% Syrah. Nüchtern betrachtet ist es ein biodynamisch ausgebauter Côtes du Rhône d'Origine Contrôlée von 2014. Der Hinweis "vegan" hat seine Berechtigung, wenn man Hefebakterien nicht als tierische Lebewesen betrachtet. Mit 14 Volumenprozent ist der Alkoholanteil reichlich bemessen und dazu angetan zumindest die Spielfreude zu steigern. Verkäufer "Weinrebellen" aus Hamburg, hat sich auf den Vertrieb naturbelassener Weine spezialisiert und nimmt 8,95 € pro Flasche. http://www.wein-rebellen.de/vin-de-france-mas-de-libian-vin-de-petanque-2014.html

 
 

Petanque curieux

Wilberg_-_Cardinals_playing_petanqueKardinäle spielen Petanque (Die hohen Herrn in Purpur lassen auch eine untere geistliche Charge in schnödem Schwarz mitspielen). Ölbild des deutschen Landschafts- und Architekturmalers Christian Wilberg, 1839 bis 1882. Pariser Galerie Kunstsalon und Auktionshaus, Budapest. https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Wilberg

 
 
Weitere Beiträge...

Seite 1 von 9

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Stempel_small

Spiel und Training jeden Dienstag und Freitag ab 17 Uhr auf dem Karlsplatz

Chapeau! Dritter Platz für Wilfried bei der Stadtmeisterschaft 2017 in Landsberg/Lech. Wilfried verpasst den Sieg nur wegen einer geringfügig schlechteren Trefferquote.

Bayerische Qualifikation in Straubing - wer fährt alles zur DM TaT und Tir? http://www.petanque-club-straubing.de/hauptseite.htm

BPV-Pokal: Pikant, Ingolstadts Erste muss im Achtelfinale daheim ausgerechnet gegen Straubing 1 ran, das eine Runde zuvor Ingolstadt 2 aus dem Wettbewerb gekegelt hat.

Regis Pfortner von der MKWU ist Bayerischer Meister 2017 im Tête-à-tête. Im Finale schlägt er Paul Möslein aus Hof. http://www.petanque-bayern.de/news-list.html

19.08.2017: Drachenstich-Turnier - Furth im Wald

20.08.2017: Drachen-Doublette - Furth im Wald

Hier ein Blick in den Turnierkalender 2017 des BPV

Live Petanque und Videoaufzeichnungen auf der französischen Website http://www.boulistenaute.com/modules/myiframe/index.php?iframeid=35

 
Banner
Banner